PresseclubTalk am 8. Mai: Junge Journalist*innen unter Druck? Ist der Fall Claas Relotius ein Einzelfall?

Der Fall Claas Relotius hat Spuren in der Medienlandschaft hinterlassen.

Ist dieser Journalist ein Einzelfall mit persönlichen Problemen oder begünstigten die veränderten Rahmenbedingungen in Redaktionen seine Arbeitsweise? Setzen sich junge Journalisten*innen zunehmend selbst unter Druck, um im Newsbusiness zu bestehen? Haben Sie mehr Angst vor dem Scheitern?

Darüber sprechen wir mit

  • Prof. Dr. Heidi Möller von der Universität Kassel, Institut für Psychologie: Die Wissenschaftlerin beschäftigt sich u.a. mit Psychopathologien des Betrügers und narzisstischen Persönlichkeitsstörungen.
  • Jürgen Brzoska vom Bildungsmanagement des Hessischen Rundfunks: Der Journalist ist seit drei Jahren in der Aus-, Fort- und Weiterbildung des HR tätig und seit zwei Jahren für die Volontäre verantwortlich.
  • Gregory Dauber von der HNA-Nachrichtenredaktion: Der festangestellte Redakteur setzt sich mit europapolitischen und wirtschaftlichen Themen auseinander.

Es moderieren: Sabine Herms und Dr. Andreas Knierim

Wir laden Sie herzlich ein, am Mittwoch, 8. Mai 2019, um 19 Uhr im Stadtteilzentrum Vorderer Westen, Elfbuchenstraße 3 mit uns zu diskutieren.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung, um die wir Sie in jedem Fall bitten: bis 2. Mai 2019 direkt über die Homepage des Presseclubs oder per Mail an sekretariat@presseclub-kassel.de.

Mit herzlichem Gruß

Sabine Herms
Petra Wettlaufer-Pohl
Vorsitzende Presseclub Kassel